Häufig gestellte Fragen zu Stecker-Solaranlagen – FAQ

Häufig gestellte Fragen zu Stecker-Solaranlagen – FAQ

Was ist eine Steckersolar-Anlage?

Eine steckerfertige Solaranlage, auch Plug-In-Modul oder Balkonkraftwerk genannt, besteht aus 1-2 Solarmodulen und einem Wechselrichter, der Gleich- in Wechselstrom umwandelt. Das Kabel vom Wechselrichter hat einen Stecker und diesen kannst Du direkt in eine Steckdose stecken, und schon fließt der Strom in Deine Steckdose hinein, anstatt heraus. In Deutschland erlaubt sind Steckersolaranlagen mit bis zu 600W Anschlussleistung, d.h. 2x Mini-Held oder 1x Midi-Held. Wenn es größer werden soll, schau mal bei Dachsolar vorbei.

Was benötige ich, um loszulegen?

Du benötigst

  • Dein persönliches Heldenpaket,
  • eine passende Befestigung je nach Aufstellort (beim Paket mitbestellen),
  • ein Anschlusskabel (beim Paket mitbestellen),
  • je nach Wunsch eine spezielle Steckdose (beim Paket mitbestellen) und
  • ggf. einen neuen Stromzähler, den Dir Dein Netzbetreiber kostenlos einbaut.
Sonst nichts.

Wann ist ein Zählertausch nötig?

Ein Zählertausch ist dann offiziell nötig, wenn Du noch einen Stromzähler ohne Rücklaufsperre im Einsatz hast. Diese alten Zähler heißen "Ferraris-Zähler" und drehen sich rückwärts, wenn Deine Solaranlage mehr Strom erzeugt, als Du gerade zuhause verbrauchst.

Einen Ferraris-Zähler erkennst Du an dem sich drehenden Rad in der Mitte des Zählers, wie Du auf diesem Bild siehst: ​ Ferraris-Stromzähler Die neuen digitalen Stromzähler besitzen ein LED-Display, auf dem der aktuelle Zählerstand dargestellt wird. Auf dem folgenden Bild ist das Symbol für die Rücklaufsperre rot umrandet: ​ Digitaler Stromzähler mit Rücklaufsperre

Woran erkenne ich, ob mein Stromzähler eine Rücklaufsperre hat?

Falls Dein Zähler das folgende Symbol hat, dann besitzt er eine Rücklaufsperre und Du darfst Deine Stecker-Solaranlage direkt anschließen: ​ Symbol für eine Rücklaufsperre im Stromzähler

Was muss ich beachten?

Du musst einige Dinge beim Betrieb einer Steckersolaranlage beachten:

  • Du musst einen Stromzähler mit Rücklaufzähler haben, damit der Betrieb Deiner Steckersolar-Anlage rechtlich komplett legal ist, Details findest Du in Schritt 5
  • am meisten Strom erntest Du, wenn Deine Anlage nach Süden und möglichst senkrecht zur Sonne ausgerichtet ist
  • Schatten auf dem Solarmodul ist sehr schlecht für die Stromerzeugung, auch wenn nur Teilbereiche verschattet sind
  • bei Wind muss Deine Solaranlage einiges an Zugkraft aushalten, sei ganz sicher, dass Deine Anlage gut befestigt ist

Ist eine Steckersolar-Anlage legal?

Ja, der Betrieb ist legal, wenn bestimmte technische Voraussetzungen erfüllt sind (v.a. VDE AR-N-4105:2018). Unsere Heldenpakete erfüllen diese Voraussetzungen und wir legen Deinem Paket ein entsprechendes Zertifikat bei. Näheres zu den Voraussetzungen findest Du bspw. auch unter pvplug.de. Wichtig ist, dass Du nur bis zu 600W Anschlussleistung über eine Steckdose ohne weiteren E-Check anschließen darfst. Wenn Du mehr willst, musst Du einen Elektriker hinzuziehen.

Sind Steckersolar-Anlagen sicher?

Ja, europaweit sind schon viele 100.000 Anlagen in Betrieb und sparen den Besitzern Geld und für das Klima CO2 ein. Grundsätzlich schalten alle unsere Anlagen sofort ab, sobald sie nicht mehr mit dem Stromnetz verbunden sind, sodass keine Gefahr für die Benutzer besteht. Bis zu einer Anschlussleistung von 600W ist eine Überlastung des bestehenden Hausnetztes ausgeschlossen und Du kannst Dir sicher sein, dass das Strom erzeugen sicher ist.

Wo kann ich mein Heldenpaket anbringen?

Fast überall da, wo es Sonne gibt! Wir bieten ein flexibles Befestigungssystem, mit dem Du Deine Solarmodule an Gitterbalkonen, auf Flachdächern, an einer Fassade oder einem Betonbalkon aber auch auf Terrasse oder im Garten anbringen oder aufstellen kannst. Die Befestigungsart kannst Du bei der Bestellung mit auswählen.

Wie viel Geld und CO2 spare ich mit meinem Heldenpaket ein?

Das kommt darauf an, wie viel von Deinem selbst erzeugten Strom Du auch selbst verbrauchst. Rechne gerne einmal nach in unserem Ertragsrechner!

Heldenpaket wählen

Strompreis eingeben

Strompreis (EUR/kWh)

Stromverbrauch eingeben

Anzahl Personen im Haushalt
Jährlicher Stromverbrauch (kWh)
500
2750
5000
7500
10000

Einsatzort

Ausrichtung in Himmelsrichtung
N
NO
O
SO
S
SW
W
NW
Aufstellwinkel zur Sonne
15°
30°
45°
60°
75°
90°

Woher weiß ich, wie viel Strom ich schon erzeugt habe?

Bei unseren Heldenpaketen mit Deye Wechselrichter ist eine Strommessung bereits integriert. Du kannst Dich direkt per App mit Deiner Anlage verbinden und siehst immer live, wie viel Strom Du gerade produzierst und wie viel in den letzten Tagen, Wochen, Monaten produziert wurde. Du hast also den kompletten Überblick, wie viel Strom Du erzeugst und wie viel Geld und CO2 Du einsparst. Bei Paketen mit Hoymiles Wechselrichter ist eine zusätzliche Datenerfassungsunit (DTU) oder bspw. eine Shelly Plug-S nötig.

Was passiert, wenn ich mehr Strom erzeuge, als ich verbrauche?

Wenn Du mehr Strom erzeugst, als Du verbrauchst, wird dieser Strom über Deinen Stromanschluss in das öffentliche Netz eingespeist. Das bedeutet, der Ökostrom wird dann von anderen Verbrauchern genutzt. Wenn Du bereits einen Stromzähler mit Rücklaufsperre hast bzw. Dein Netzbetreiber Dir einen solchen eingebaut hast, läuft Dein Stromzähler aber trotzdem nicht rückwärts.

Ist der Betrieb einer Steckersolar-Anlage legal?

Ja, der Betrieb von Steckersolar-Anlagen ist legal und wird sogar inzwischen in vielen Kommunen finanziell bezuschusst.

Was passiert, wenn ich meine Steckersolar-Anlage nicht anmelde?

Wahrscheinlich gar nichts, da es schwierig ist überhaupt nachzuvollziehen, ob Du eine Steckersolaranlage betreibst. Trotzdem raten wir Dir dazu, Deine Solaranlage anzumelden und haben dafür eine einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung entwickelt.

Was macht mein Netzbetreiber, wenn ich meine Steckersolar-Anlage anmelde?

Dein Netzbetreiber prüft, ob Du bereits über einen Stromzähler mit Rücklaufsperre besitzt. Falls nicht, ist Dein Netzbetreiber verpflichtet, Deinen bisherigen Stromzähler gegen einen Stromzähler mit Rücklaufsperre kostenfrei zu tauschen.

Kostet mich der Zählertausch nach der Anmeldung etwas?

Nein, seit dem 01.02.2020 ist Dein Netzbetreiber verpflichtet, Deinen Zähler kostenlos zu tauschen. Nach und nach werden alle Stromzähler in Deutschland auf digitale Stromzähler umgestellt und Du ziehst im Fall einer Anmeldung der Steckersolar-Anlage diesen Tausch nur einige Zeit vor.

Wie viel Leistung darf meine Steckersolar-Anlage haben?

Nach der VDE-AR-N-4105:2018 darf die maximale Anschlussleistung (d.h. die Leistung Deines Wechselrichters) 600W betragen. Bis zu dieser Leistung darf ein Anschluss auch von Dir übernommen werden. Darüber hinaus musst Du einen Elektriker beauftragen, der den Anschluss und die Anmeldung übernimmt.

Kann ich eine Einspeisevergütung beantragen?

Ja, das ist möglich. Allerdings musst Du nach dem EEG dafür sorgen, dass Du max. 70% der maximal möglichen Erzeugungsleistung Deiner Solarmodule einspeist ("70%-Regel") - was bedeuten würde, dass Du viel Strom verlierst. Bei einer Steckersolaranlage ist der erwartete Ertrag durch das EEG aber so gering (schätzungweise < 10 EUR pro Jahr), dass Du am besten keine Förderung beantragst, sondern darauf achtest, Deinen Eigenverbruach zu maximieren, bspw. die Spül- oder Waschmaschine bei Sonnenschein laufen lassen.

Kann mein Netzbetreiber sehen, dass ich eine Steckersolar-Anlage habe?

Dein Netzbetreiber bekommt mit, dass Du eine Steckersolar-Anlage hast, wenn Du Dich im Marktstammdatenregister anmeldest, oder wenn Du einen Zweirichtungszähler hast oder wenn Du einen Zähler ohne Rücklaufsperre hast und sich dieser beim Ablesen rückwärts dreht.

Darf ich meine Anlage an eine bestehende Steckdose anschließen?

Ja, nach Auffassung der Deutschen Gesellschaft für Solarenergie und der Verbraucherzentralen ist Steckersolar-Anlage, wenn sie richtig angeschlossen ist, auch mit einer normalen Haushaltssteckdose sicher zu betreiben.

Der VDE (Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik) und einige Netzbetreiber sehen dies anders und empfehlen eine Wieland-Steckdose zu verbauen, die über einen zugelassenen Elektriker installiert werden muss.

Du kannst bei der Produktauswahl selbst entscheiden.